Jahr:

Stand des TCK beim Strassenfest 2017

am 17./18. Juni 2017 in Seckenheim

Kehlerstrasse, schräg gegenüber Weingärtner

 

Vorausschickend sei gesagt, dass die Vorbereitungszeit sehr kurz war und wir uns dann zusätzlich noch entschlossen hatten nicht nur einen „Info-Stand“ sondern einen „vollen Stand“ mit 2 Zelten á 3x3 m am Samstag und Sonntag zu betreiben.

 

Die Zielrichtung war klar. 

Der TCK sollte in der breiten Öffentlichkeit weiter bekannt gemacht werden und die Einnahmen zur Aufbesserung unserer Kasse Verwendung finden..

 

Nach Rücksprache mit den Organisatoren fehlte ein Stand der Hamburger anbot. Der Verein, der dies bisher präsentierte, war nicht mehr vertreten.

Also richteten wir das Angebot danach aus und ergänzten es noch mit Bratwürsten und Steaks, wie beim SRH-Marathon. Hauptsächlich auch für die eigenen Mitglieder, die keine Hamburger mochten.

Das Getränkeangebot entsprach dem des SRH-Marathons, wobei wir uns beim Bier nur noch auf Tannezäpfle und Weizen beschränkten.

 

Das Heranschaffen des „Equipments“ (12 Garnituren Bierbänke, 2 Kühlschränke u. a.) war etwas mühsam. Aber, wie dann beim Abtransport, können wir in Zukunft auf die Unterstützung der Fam. Lochbühler zurückgreifen, die uns einen Kleinlaster zur Verfügung stellten(en).

 

Die Waren, sprich Getränke, Hamburger, Brötchen, Bratwürste, Steaks etc., bezogen wir zu günstigen Preisen von der METRO,  dessen Leiter Stefan Piepenstock, Mitglied des TCK, uns auf Kommissionsbasis die Getränke lieferte. Auch Ihm und seiner Frau Cornel, die uns auch am Stand unterstützten, vielen Dank.

 

Beim Standaufbau kamen die ersten Helfer und kurz danach schon die ersten Besucher, sprich TCK-Mitglieder, wobei hier die Gentlemänner und die Damen hervorstachen.

Alle halfen mit, da alles gleichzeitig eingerichtet werden musste. Aber dann lief alles wie am Schnürchen.

Reichlich Kuchen wurde gespendet. Den Damen auch hier ein ganz liebes Dankeschön.

Die zahlreichen Helfer am Stand, u. a. Liesbeth, Sabine, Manfred., Markus u.v.m. sorgten für den Betrieb.

Unser Angebot wie APEROL, HUGO, Kuchen, Steaks, Bratwürste und vor allem die Hamburger vom Grill, kamen gut an. Dann hatten wir hervorragend funktionierende Teams, die sich im 2-Stunden-Rythmus , oder auch etwas mehr, ablösten.

Ein ganz dickes Dankeschön an unsere jüngeren Mitglieder, wie Theresa & Helene, Adrian & Soeren, Dominik & Sebastian.

Die Standorganisation lag in den Händen von Liesbeth. Bei Engpässen sprangen ohne zu zögern anwesende Mitglieder ein. Das hat einfach super gut funktioniert. 

Immerhin konnten wir mit 430 verkauften Hamburgern, den gespendeten Kuchen und den Getränken einen „Gewinn“ von ca. 1.300,00 Euro erwirtschaften, den unser Kassenwart Manfred Ehret gerne entgegen nahm. 

Die Bilder geben die gute Stimmung am Stand wider.

 

….und, wir wurden in der Öffentlichkeit wahrgenommen!!

 

Ganz wichtig auch die Gespräche am „Rande“ mit Organisatoren, anderen Vereinen und den Besuchern des Standes.

So müssen wir weiter machen. Der TCK in aller Munde. Raus aus der Anonymität. Wenn uns keiner kennt, kann auch keiner bei uns eintreten.

Die anderen Stände sind schon seit langem etabliert und haben ihr „Stammklientel“. Wir als Newcomer haben es nun auch. 

So können wir sagen, dass der „3. Anlauf“ für eine solche Aktivität und die erste wieder auf dem Strassenfest Seckenheim, äußerst positiv verlaufen ist und wir darauf aufbauen können. Die „Struktur“ steht und wir können uns nächstes Jahr wieder an all die nächsten Aufgaben heranwagen wie 

 

Tag der offenen Tür, 

SRH-Marathon; 

Strassenfest 

 

Dazu benötigen wir wieder die tatkräftige Unterstützung der Mitglieder für den Betrieb der Stände.

Danke an die Teams und auf ein Neues für die nächsten Aufgaben.

 

Andreas Senges

2. Vorsitzender des TCK

 

P. S. Eigentlich haben wir mittlerweile genügend Material um eine kleine Broschüre unserer Aktivitäten, sportliche wie auch sonstige, zusammengefasst, zu präsentieren.